Warum werden
Variable Fonts fürs
Branding wichtig?

26.10.2021 Branding befindet sich in einem fundamentalen Wandel: Marken existieren nicht mehr in einer statischen Umgebung, sondern müssen sich beständig an sich verändernde Bedingungen anpassen. Moderne Designsysteme tragen dem Rechnung und arbeiten mit konstanten und variablen Elementen, um bleibende Marken­erlebnisse zu schaffen. Genau hier punkten Variable Fonts, denn sie bieten den nötigen Grad an Flexibilität für unzählige Anwendungen.

Für uns als Strategie- und Design-Agentur sind Variable Fonts daher nicht nur ein spannendes neues Tool. Variable Fonts bieten viele technische Vorteile wie bessere Lesbarkeit und schnellere Ladezeiten von Webapplikationen.

Und: Gutes Design und eine herausragende User Experience führen zu Wettbewerbs­vorteilen. Sprache und das geschriebene Wort sind höchst relevant in unserer visuell getriebenen Welt. Variable Fonts helfen Marken, ihre Botschaft an jede Umgebung anzupassen und genau zu positionieren. Dabei sind sie eines von vielen Branding-Werkzeugen.

Mehr zum Thema bei monotype.com