Wie startet maneine globaleBrillenrevolution?

JINS Eyewear Marktführer in Japans hochkompetitivem Brillenmarkt zu sein, ist ein Meisterstück. Doch Hitoshi Tanaka wollte noch mehr: Internationalisieren und Kunden auf der ganzen Welt begeistern. Nicht durch simples »Copy and Paste« der nationalen Strategie, vielmehr durch den Aufbau einer global wettbewerbsfähigen, begehrenswerten Marke, die den zukünftigen Global Player dauerhaft erfolgreich macht.

  • Marken- & Marketingstrategie
  • Change Management & Kultur
  • Corporate Design
  • Typografie / Corporate Fonts
  • Markenkommunikation & Kampagne
02 kms team jins logo 16 9
Erfolgreich durch identitäts-
basiertes Management

Damit 3.500 Mitarbeiter weltweit bessere Entscheidungen treffen, brauchen sie Orientierung. Die fanden sie in der Markenidentität, die inspiriert, Wachstum schafft und die Unternehmensführung des Managements nachvollziehbar macht. Aus intuitivem Bauchgefühlmanagement des Gründers wurde so eine mit klaren Prinzipien geführte Organisation. Das Unternehmen gewann Stabilität, Klarheit, Durchschlagskraft.

Das Wesen unserer Arbeit ist nicht, dass am Ende ein Stück Kommunikation rausfällt, sondern, dass JINS Gründer Hitoshi Tanaka sein Unternehmen jetzt anhand von Prinzipien führt, die alle verstanden haben und mittragen.

Simon Betsch

100 Prozent fokussiert,
auch im Sortiment

Jedes Produkt, das nicht 100-prozentig zur Marke passt, schwächt sie. JINS-Gründer Hitoshi Tanaka wusste das. Darum richteten wir das Sortiment messerscharf auf den Weltmarkt aus; verbanden stationären Handel mit eCommerce. Und formulierten ein neues Markenversprechen, das die Tragweite der Unternehmensziele widerspiegelt: »Magnify Life!«.

06 kms team jins portrait tanaka 3 2
Unser Ziel ist, die führende internationale Brillenmarke zu werden. Wir sind überzeugt, dafür die richtigen Partner an unserer Seite zu haben.

Hitoshi Tanaka

Markenidentität, die weltweit differenziert

JINS gelang es, mittels Branding seinen japanischen Unternehmenserfolg global auszurollen. Publikumswirksam verknüpfte die Lifestyle-Marke ihr unverwechselbares Sortiment und digitale Services mit international beachteten Erlebnissen: exzentrische Pop-Produkte, visionäre Wearables, Kooperationen mit Kultmarken wie Bose, spektakuläre Ausstellungen. Heute sieht man JINS nicht nur. JINS spürt man.

Wenn wir eine Gesellschaftsmarke sein und für möglichst viele Leute zugänglich sein wollen, sollte das menschliche Gesicht unser Maßstab sein.

Patrick Märki

Diese Stärke von JINS, die Verbindung von online und offline, wollten wir intensiver für die Weiter­entwicklung der Marke und die Alleinstellung von JINS nutzen.

Simon Betsch

Wir schauen uns immer die Historie des Unter­nehmens an. Denn den Gründungs­mythos sollte man bei der Marken­entwicklung unbedingt berücksichtigen.

Simon Betsch

Die authentische
Fortsetzung der
eigenen Geschichte

Die Strategie von JINS ermöglicht den Sprung der Marke aus dem japanischen in den internationalen Markt, ohne dabei den Bezug zu den eigenen Wurzeln zu verlieren. Im Gegenteil. Weil wir den Gründungsmythos des Unternehmens bei der Markenentwicklung berücksichtigt haben, schufen wir ein dauerhaft tragfähiges Fundament für das globale Markenwachstum.

JINS Eyewear

JINS ist ein führender Brillenhersteller mit Stores in Japan, China, Taiwan und den USA. Die innovative Lifestyle-Marke betreibt rund 2.700 Filialen und beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter. Der Umsatz im Jahr 2018 betrug 460 Millionen Euro.

Meet the team
  • Kms team jessica krier 01 4 3

    Jessica Krier

    Design Director

  • Kms team simon betsch 01 4 3

    Simon Betsch

    Managing Partner

  • Kms team patrick maerki 01 4 3

    Patrick Märki

    Managing Partner

Leistungen und Ergebnisse
  • Als dauerhafter Brand Strategy Partner von JINS übersetzten wir die Führungskultur des Unternehmensgründers erfolgreich in identitätsstiftende Management- und Markenprinzipien.
  • Unsere Lösungen für Corporate Identity, Corporate Design, Corporate Font und Marken- und Produktkommunikation schufen den Rahmen für die erfolgreiche Globalisierung der Marke. Dabei stellten wir die Wirksamkeit und Effizienz unserer Maßnahmen anhand von KPIs unter Beweis.
  • Zwischen 2015 und 2019 wurde eine Vergrößerung der JINS-Fangemeinde von 4.413.960 auf 5.277.302 Fans erreicht. Zeitgleich verbesserte sich die Glaubwürdigkeit des Premium-Preises von 7.121 auf 7.912 Yen.
  • Das verbesserte Markenimage wurde anhand von reduzierten Werbeausgaben pro verkaufte Einheit gemessen. Die Kosten sanken von 426 Yen auf 382 Yen.